14:00 – 15:00 Uhr: 1. Lernzeit

 

Während der Lernzeit sind die Schülerinnen nach Jahrgangsstufen getrennt in Gruppen eingeteilt und in verschiedenen Lernzimmern untergebracht. Dort hat jede Schülerin einen festen Arbeitsplatz mit eigenem Schreibtisch.
In einer ruhigen Arbeitsatmosphäre erledigen die Schülerinnen ihre schriftlichen Hausaufgaben.
Eine pädagogische Fachkraft in jeder Gruppe begleitet und unterstützt die Mädchen und leitet sie zu selbständigem, gewissenhaftem Arbeiten an.


15:00 -15:15 Uhr: Pause

 

Die Schülerinnen haben die Möglichkeit sich zu entspannen und neue Energie zu sammeln. Es wird ein kostenloser kleiner Imbiss (Obst und rohes Gemüse) angeboten. Getränke und Snacks - im Sommer auch Eis – können in der Einrichtung gekauft werden.


15:15 – 16:00 Uhr: 2. Lernzeit

 

In der 2. Lernzeit werden die schriftlichen Hausaufgaben fertig gestellt. Die Schülerinnen bereiten sich auf den nächsten Schultag vor und lernen für Schul- und Stegreifaufgaben. Die pädagogische Fachkraft lässt sich gefertigte Hausaufgaben zeigen und fragt einzelne Mädchen ab.
Es besteht auch die Möglichkeit in Kleingruppen zu lernen und sich gegenseitig abzufragen. Davon können die Mädchen mehrfach profitieren: Offene Fragen werden geklärt und der Lernstoff festigt sich.
Wer mit seinen Haus- und Lernaufgaben fertig ist, nutzt die verbleibende Lernzeit zum Lesen, Üben oder Wiederholen.


Zusatzangebote:

 

Während der Lernzeiten steht den Schülerinnen zusätzlich jeden Tag eine Lehrkraft aus der Realschule oder dem Gymnasium zur Verfügung. Sie unterstützt die Schülerinnen bei ihrer Arbeit und gibt individuelle Hilfestellung bei nicht verstandenem Unterrichtsstoff (keine Nachhilfe!).

 

Computer mit Internetzugang sind in unserer offenen Ganztagsschule vorhanden. Sie können für die Hausaufgaben und zum Lernen genutzt werden.